Aktuelles

Internationale Wochen gegen Rassismus 2018

Die diesjährigen Internationalen Wochen gegen Rassismus werden an vielen Orten in Deutschland vom 12. bis 25. März stattfinden. Die in Darmstadt ansässige Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus koordiniert die Veranstaltungsreihe, die durch Spenden und öffentliche Mittel getragen wird.

Weiterlesen …

Strom sparen hilft Geld sparen

Mit einem Kurzfilm erläutert die Stromspar-Initiative Teltow-Fläming den Weg, im eigenen Haushalt Energie einzusparen und dabei auch den Geldbeutel zu schonen. Die gemeinnützige GAG Klausdorf trägt und organisiert das Programm im Landkreis.

Weiterlesen …

Behinderung und Medien: Jahresrückblick 2017

Ob als Wettermoderatorin für einen Tag oder mittendrin in Castingshows: Mit verschiedenen Facetten nahmen behinderte Menschen an Medienspektakeln 2017 teil. Es könnte noch selbstverständlicher werden, dass sie Medien aktiv mitgestalten. Immerhin werden brennende Themen in Beiträgen behandelt. Lilian Masuhr mit einem Jahresrückblick.

Weiterlesen …

"Selber schuld": 28. Brandenburgische Frauenwoche

Das Motto der Brandenburgischen Frauenwoche 2018 „Selber Schuld“ ruft dazu auf, sich gegen diese individualisierten Schuldzuweisungen zu wenden. Vielmehr sind es strukturelle Diskriminierungen, die etwa Altersarmut begünstigen, Frauen und Mädchen von politischen Mandaten fernhalten oder traditionelle ...

Weiterlesen …

Austausch über Integrationsarbeit

Der Landkreis Teltow-Fläming wird gemeinsam mit vier weiteren Städten und Kreisen am diesjährigen transatlantischen Austausch von Gemeinden teilnehmen, die sich aktiv um die Integration von Flüchtlingen und Einwanderern bemühen. Das seit 2016 bestehende Programm bringt alljährlich Praktiker der Integrationsarbeit aus den ...

Weiterlesen …

Unmut über Pläne zum Familiennachzug

Die Beschränkungen für Flüchtlingen, enge Angehörige aus der Heimat nach Deutschland einreisen zu lassen, stoßen in Teltow-Fläming auf Skepsis. Nach einem Bericht der Märkischen Allgemeinen sehen die Verantwortlichen in der Flüchtlingsarbeit zusätzliche psychische Belastungen für die Geflüchteten, wenn ihnen ein  ...

Weiterlesen …

„Lügenpresse“-Hysterie ebbt ab

13 Prozent der Bundesbürger sind davon überzeugt, von den Medien systematisch belogen zu werden. Ein Jahr zuvor glaubten das noch fast 20 Prozent. Das haben erste Ergebnisse einer Langzeitstudie über Medienvertrauen ergeben, die derzeit am Institut für Publizistik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) durchgeführt wird.

Weiterlesen …

Foto: Heike Tauch

Bürger zweiter Klasse

Als Murats Mutter nach 18 Jahren endlich eine unbefristete Aufenthalts- und Beschäftigungserlaubnis erhielt, war für ihn die Sache mit Deutschland eigentlich schon gelaufen. Seine Jugend in einem Land, in dem er nur geduldet war und mehrmals vor der Abschiebung stand, hatte ihm keine Perspektive aufgezeigt – und er ...

Weiterlesen …

Die dritte Option

Maxi Bauermeister lebt in einem kleinen brandenburgischen Dorf - sieben Häuser, ein Ökohof. Als Maxi vor 33 Jahren zur Welt kam, sagte eine Ärztin der Mutter: "Wir raten Ihnen, das Kind als Mädchen aufzuziehen, denn es wird niemals im Stehen pinkeln können." Seit das Bundesverfassungsgericht im vergangenen Jahr über den dritten ...

Weiterlesen …

Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Zum diesjährigen Holocaust-Gedenktag hat UNO-Generalsekretär Antonio Guterrez auch ein Wiedererstarken des Antisemitismus in Europa beklagt. Am 20 Januar sprach der Politiker in der Park East Synagoge in New York und stellt fest: "Fast 80 Jahre nach dem Sturz des ...

Weiterlesen …