Aktuelles

Trebbin: Erinnerungsort für Orazio Giamblanco

Ein Vierteljahrhundert nach einem fremdenfeindlichen Anschlag will die Stadt Trebbin einen Erinnerungsort schaffen und am 30. September 2021 den Haltinger Platz, an dem die Tat geschah, in „Orazio-Giamblanco-Platz“  umbenennen.

Weiterlesen …

Bundesregierung: Milliardenprogramm gegen Rechtsextremismus

Was lange währt, wird endlich gut, hoffen Institutionen, Verbände und Ehrenamtliche aus der Zivilgesellschaft, die sich gegen Rechtsextremismus einsetzen. Am 25. November hat ein im März eingerichteter Kabinettsausschuss einen „Maßnamenkatalog“ ...

Weiterlesen …

Wünsdorf: Weiter Reden

Unter dem Titel "Weiter Reden" bietet das Potsdamer Forschungsinstitut Social Science Works Gesprächskreise für geflüchtete Menschen an. Zum zweiten Mal hat in diesem Jahr in Wünsdorf eine Gesprächsreihe von zehn Sitzungen stattgefunden. Institutsleiter Hans Blokland berichtet über die Erfahrungen.

Weiterlesen …

"Haltung zeigen"

Als vor fünf Jahren viele tausend Menschen auf der Flucht über die österreichische Grenze nach Deutschland kamen, war die Flüchtlingshilfe Jüterbog nicht unvorbereitet. Erst wenige Monate zuvor hatten sich Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinde St. Nikolai zusammengetan, um ehrenamtlich Sozialarbeit in der Stadt zu leisten. ...

Weiterlesen …

"Wir mussten uns nie wie Bittsteller fühlen"

Maren Ruden leitet seit 2018 den Behinderten-Beirat von Ludwigsfelde. Mit ihren zehn MitstreiterInnen hat sie schon einiges erreicht. Lokale Politiker wie Stadtverwaltung seien stets offen für ihre Anregungen, aber „manchmal müssen wir auch Nervensägen sein“.

Weiterlesen …

Zossen: Fest der Vereine 2020 online

Lange Zeit war völlig unklar, ob das traditionelle Fest der Vereine in diesem Jahr überhaupt stattfinden würde. Erst politischer Zwist und eine angespannte Haushaltslage, dann kam noch Corona hinzu. Eine Gruppe engagierter Menschen aus Zossen wollte den Missstand nicht dulden und gründete im Dezember vergangenen Jahres einen Verein, ....

Weiterlesen …

„Kennst du das?“: Vielfältige Familienformen und ein Wurm

An Kinder im Grundschulalter richtet sich das neue Projekt der beiden Theaterpädagoginnen Laura Söllner und Sharon On in Ludwigsfelde. Das zweite  Theaterstück in der Reihe „Kennst du das?“ trägt den Titel „Inga und der verschwundene Wurm" und baut auf dem gleichnamigen Kinderbuch von Dirk Zehender und Soe Sadr auf.

Weiterlesen …

Picknick der Kulturen 2020

Trotz Corona hat das Ludwigsfelder Picknick der Kulturen auch in diesem Jahr wieder stattfinden können, nachdem lange Zeit unsicher war, ob die Pandemie der Veranstaltung nicht doch noch einen Strich durch die Rechnung mache würde.

Weiterlesen …

"Bedrohung für den demokratischen Diskurs"

Der Bundesverband Mobile Beratung hat eine Einschätzung zu den Aufmärschen rechter und rechtsextremer Gruppierungen der jüngsten Zeit vorgelegt, die die Corona-Schutzmaßnahmen zum Anlass nehmen, Hass auf demokratische Institutionen zu schüren. "Die Proteste berufen sich vordergründig vor allem auf demokratischen Widerstand gegen die Einschränkungen der Grundrechte durch ...

Weiterlesen …

"Das Land kommt kaum vor"

Die meisten Menschen in Deutschland leben auf dem Land. Die vorherrschenden Sichtweisen über Politik und Gesellschaft kommen dagegen in der Regel aus der urbanen Welt. Zwar stehen auch Städte vor vielfachen Herausforderungen; der ökonomische, soziale und kulturelle Wandel der letzten Jahrzehnte ist aber im ländlichen Raum oft besonders spürbar.

Weiterlesen …