Erste Schritte zu einem Jugendforum in Teltow-Fläming

Erstmals sind Jugendliche aus Teltow-Fläming zusammengekommen, um darüber nachzudenken, welche Ziele und Aufgaben ein Jugendforum des Landkreises haben sollte. Dazu hatte sich am 14. Juli eine kleine Gruppe im Luckenwalder Jugendzentrum Go7 eingefunden – noch zu wenige, um von einer Kreisjugendkonferenz zu sprechen, aber allemal ausreichend, um über die Belange junger Leute im Bündnis Partnerschaft für Demokratie zu befinden.

Das Bundesprogramm Demokratie leben! sieht vor, dass im Rahmen der lokalen Partnerschaften für Demokratie Jugendforen geschaffen werden, die jungen Leuten ein stärkeres Mitspracherecht und mehr Entscheidungsbefugnis einräumen. Dazu hat das Bundesprogramm eigens Fördermittel zur Verfügung gestellt. Die Gelder dienen dazu, Ideen und Projekte zu verwirklichen, die dem Ziel dienen, mehr Toleranz und mehr demokratische Praxis zu üben.

Die Arbeit in Luckenwalde begann mit einer spielerischen Aufwärmphase, in der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Gelegenheit hatten, sich vorzustellen und einander kennenzulernen. Die Moderatoren dieses ersten Treffens waren Jens Bunk, Jugendsozialarbeiter an den Grundschulen in Luckenwalde, und Sascha Wittig, Leiter des Go7.

 

Da alle Jugendlichen bereits Erfahrung in Initiativen und Organisationen vorweisen konnten, fiel ihnen nicht schwer, in kleinen Arbeitsgruppen schnell gemeinsame Interessen zu formulieren und sich über die Form einer künftigen Zusammenarbeit in einem noch zu gründenden Jugendforum abzustimmen. Auch für die Verwendung der 6.000 Euro, die über den Jugendfonds für die künftige Projektarbeit zur Verfügung gestellt wird, hatten die Teilnehmer Prioritäten gesetzt.

In den kommenden Wochen und Monaten wird es darum gehen, die Idee des Jugendforums unter Jugendlichen im Landkreis zu propagieren und weitere Mitstreiter zu finden. Unter den Teilnehmern des ersten Treffens in Luckenwalde jedenfalls war niemand, der nicht aktiv an der Fortschreibung eines selbstverwalteten Jugendforums im Landkreis Teltow-Fläming beteiligt sein will. (14. Juli 2016)

 

siehe auch: Erste Jugendkonferenz in Teltow Fläming

Zurück