Für junge Leute: Einstieg in digitale Welten

Noch bis zum 30. April können sich Initiativen und Einrichtungen der Jugendarbeit um Fördergelder für Projekte bewerben, bei denen es um "Kompetenzen für die digitale Welt" geht. So lautet das Motto der neuen Ausschreibungsrunde, die von der "Ich kann was!"-Initiative veranlasst wurde. Die Förderung richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 16 Jahren.

"Ich kann was!" hat sich zum Ziel gesetzt, Chancengleichheit für benachteiligte junge Menschen zu schaffen und "möchte jungen Menschen aus einem sozial schwierigen Umfeld Impulse geben, damit sie ihre eigenen Potentiale entdecken und weiter entwickeln". Bewerben können sich Projekte, die Themen der Alltagswelten von Kindern und Jugendlichen mit modernen Kommunikationsmedien oder digitalen Instrumenten und Technologien verbinden. So können gesellschaftliche, künstlerische, musische, sportliche, technische oder freizeitpädagogische Ansätze verwoben werden mit Elementen aus den Bereichen Computer, Internet, Social Media, Film, Foto und Programmierung.

Die Berliner Projekt-Agentur Fields hatte für die Deutsche Telekom die Initiative entwickelt, die 2009 von Telekom-Mitarbeitern übernommen und als gemeinnütziger Verein gegründet wurde. Seit Anfang 2017 wird "Ich kann was!" als Projekt der Deutschen Telekom Stiftung weitergeführt.

 

Zur Bewerbung (nur online möglich)

Zurück