Die Sprache der Populisten

Zum zweiten Mal haben Deutschlandfunk, Bundeszentrale für politische Bildung und Bundespressekonferenz nach Berlin eingeladen, um über das Verhältnis von Politik, Medien und Öffentlichkeit zu diskutieren. Die Konferenz "Formate des Politischen" wollte den fundamentalen Wandel des Politischen bedenken und begleiten.

Themenschwerpunkte waren die populistische Herausforderung, Medien und Politik in der Migrationsdebatte und die Bedeutung der Außenpolitik in Zeiten internationaler Krisen. Jan-Werner Müller, Professor für Politische Theorie und Ideengeschichte an der Princeton University, fragte in einem der dort gehaltenen Vorträge: "Was und wie kommunizieren Populisten?". Wir dokumentieren seine Ausführungen in leicht gekürzter Fassung.

 

Jan-Werner Müller, "Was und wie kommunizieren Populisten?" hier anhören

Zurück