Blankenfelde-Mahlow: Hilfe bei der Integration

„Refugees and friends“ heißt das neue Netzwerk, das Ende Juli in Blankenfelde-Mahlow seine Arbeit aufgenommen hat. Nachdem geflüchtete Menschen die Phase der ersten Orientierung hinter sich haben, will der  Verein bei der weiteren Integration behilflich sein. Zunächst ist ein Nachhilfeprojekt für Grundschulkinder geplant, das im kommenden Schuljahr an der Blankenfelder Ingeborg-Feustel-Schule startet.
 
Dem Netzwerk gehören Kirchengemeinden, lokale Unternehmen, zivilgesellschaftliche Organisationen und Vereine sowie ehrenamtliche Helfer an. Manche können bereits auf ein mehrjähriges Engagement in der Flüchtlingshilfe zurückblicken. Seit geraumer Zeit besteht beispielsweise ein wöchentlicher Sprachtreff im Blankenfelder Haus der Familie, das vom Deutschen Roten Kreuz betrieben wird.

refugees and friends: Mitglieder

Mit der Vereinsgründung soll die Arbeit weiter professionalisiert werden, meint Co-Vorsitzender Thomas Oliver Nahrath. Außerdem werde es künftig leichter sein, Fördermittel zu beantragen und Spenden einnehmen zu können. Der Verein berät auch bei der Wohnungssuche, bei Fragen von Ausbildung und Arbeit.

Zurück