Das demokratische Recht auf freie Entfaltung?

Im Landkreis Teltow-Fläming lebende Menschen unterschiedlicher Herkunft, Hautfarbe, Glaubensrichtungen oder sexueller Orientierung, werden eingeladen, an einem 5-tägigen Seminar teilzunehmen, das die Lebenswelt und Individualität der Teilnehmenden mit einbezieht. Hierbei setzen wir sehr auf unsere Zusammenarbeit mit Integrationshelfern und Flüchtlingsberatern, die durch ihre direkte Kommunikation insbesondere auch Teilnehmer:innen anderer Kulturkreise motivieren dabeizusein.

Projektleiter James Griffin (Coach) schickt sie mit Hilfe von spielerischen Übungen nach der Betzavta-Methode in diverse Dilemmata, was sie aus dem Denken und Meinen ins Miteinander-Handeln bringt. Dieser Prozess wird von Workshop-Teilnehmenden filmisch dokumentiert unter Anleitung der Filmemacherin Karo Schnelle. Das Erlebte wird nach jeder Übung in der Gruppe reflektiert und besprochen, wobei auch Sehgewohnheiten filmischer Darstellung thematisiert werden.

Es wird erkennbar, dass man selbst die Rechte, Meinungen und Bedürfnisse der anderen mitdenken muss, um mit den eigenen Rechten, Meinungen und Bedürfnissen Berücksichtigung zu finden. So kann eine sinnlich wahrnehmbare Sensibilisierung für demokratisches Handeln initiiert werden, die über reines Diskutieren nur schwer erreicht werden kann.

Die Übungen sind eine gute Basis Toleranz und Akzeptanz den Mitmenschen gegenüber auf emphatische Art und Weise zu stärken.

Text: Hilde Steinfurth
Foto: dem Film "Betzavta - Learning the language of Democracy" entnommen

 

Freitag 29. Oktober (14 – 18 Uhr)
Samstag 30. und Sonntag 31. Oktober (10 – 16 Uhr)
Samstag 06. und Sonntag 07. November (10 – 16 Uhr)
Ort: Volkshochschule Luckenwalde, Dessauer Straße 25, Raum 9
Maximal 12 Teilnehmer:innen
Kosten: keine
Anmeldung mit Namen, Teilnehmerzahl und Telefonnummer
bis 27. Oktober via Mail an hilde.steinfurth@gmx.info oder über whatsapp Nr. 0176 771 650 50
Bitte 3-G-Regeln beachten (Nachweis: geimpft oder aktueller Test)

Zurück