Die dritte Option

Maxi Bauermeister lebt in einem kleinen brandenburgischen Dorf - sieben Häuser, ein Ökohof. Als Maxi vor 33 Jahren zur Welt kam, sagte eine Ärztin der Mutter: "Wir raten Ihnen, das Kind als Mädchen aufzuziehen, denn es wird niemals im Stehen pinkeln können."

 

Seit das Bundesverfassungsgericht im vergangenen Jahr über den dritten Geschlechtereintrag entschied, trat das Thema Intersexualität verstärkt in den Mittelpunkt. Doch die Betroffenen hüllen sich mehrheitlich in Schweigen. Maxi ist anders.

Maxi Bauermeister wurde mit uneindeutigen Geschlechtsmerkmalen geboren und zu einem Mädchen zwangsoperiert. Jetzt lebt er mit der Freiheit, beides zu sein, Mann und Frau. (weiter)

 

 

mehr zum Thema

Bundesverfassungsgericht für drittes Geschlecht im Geburtenregister
Männlich oder weiblich? Divers!

Zurück