Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

 

Zum diesjährigen Holocaust-Gedenktag hat UNO-Generalsekretär Antonio Guterrez auch ein Wiedererstarken des Antisemitismus in Europa beklagt. Am 20. Januar sprach der Politiker in der Park East Synagoge in New York und stellte fest: "Fast 80 Jahre nach dem Sturz des Naziregimes sind dessen Symbole, Geisteshaltungen und Sprachgebrauch höchst lebendig."

 

Die Rede in deutscher Übersetzung

 

Gedenken im Deutschen Bundestag

Die in England lebende Cellistin Anita Lasker-Wallfisch wird in diesem Jahr die Rede zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus halten.

 

Zum 80. Jahrestag der Novemberpogrome in Deutschland und zum 73. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz spricht die 1925 in Breslau geborene Musikerin am 31. Januar vor dem Deutschen Bundestag. Gemeinsam mit ihrer Schwester Renate war Lasker-Wallfisch im April 1945 im Konzentrationslager Bergen-Belsen befreit worden.

Zurück