25 Jahre Frauenhäuser in Teltow-Fläming

Über tausend Frauen haben seit Gründung der beiden Frauenhäuser in Ludwigsfelde und Luckenwalde vor 25 Jahren hier Schutz vor gewalttätigen Partnern gefunden. Daran erinnerte der Ludwigsfelder Frauenstammtisch in einer Jubiläumsfeier der beiden Einrichtungen am 1. September 2017 im Ludwigsfelder Stadt- und Technikmuseum.

Der Verein hat die beiden Einrichtungen vor 25 Jahren gegründet und ist bis heute ihr Träger. Staatssekretärin Almuth Hartwig-Tiedt aus dem Potsdamer Frauen- und Familienministerium erinnerte auf der Jubiläumsfeier daran, dass das Thema häusliche Gewalt gegen Frauen und die Einrichtung von Frauenhäusern damals nahezu einem Tabubruch gleichkam.
 
Insgesamt gibt es in Brandenburg derzeit 21 Einrichtungen, die geschlagenen oder vergewaltigten Frauen und ihren Kindern Tag und Nacht offen stehen. Nach Auskunft der Linke-Kreistagsabgeordneten Irene Pacholik haben die Frauenhäuser an den beiden Standorten im Landkreis Teltow-Fläming allein im Jahr 2016 37 Frauen und 36 Kinder aufgenommen, die hier durchschnittlich zweieinhalb Monate lang Schutz gefunden haben.

Die Politikerin bezeichnete es als „erschreckend, dass die Betreibung der Frauenhäuser noch immer als freiwillige Aufgabe betrachtet wird“. Die  finanzielle Ausstattung durch das Land Brandenburg und den Landkreis sei derart gering, dass die Einrichtungen stark auf Spenden und das Engagement von Ehrenamtlichen angewiesen sei. Für Luckenwalde und Ludwigsfelde stünden zusammen nur eine hauptamtliche Leiterin für 24 Stunden pro Woche und zwei Sozialarbeiterinnen für 30 Stunden pro Woche zur Verfügung.

Die Brandenburger Kriminalpolizei hat allein im Jahr 2015 (jüngere Zahlen stehen nicht zur Verfügung) knapp 4000 Straftaten im Zusammenhang mit häuslicher Gewalt registriert. „Wer in Ehe, Familie oder einer anderen Lebensgemeinschaft psychische oder physische Gewalt erleidet, hat Anspruch auf Hilfe und Schutz des Gemeinwesens“, heißt es in der Verfassung des Landes Brandenburg.

Frauenhaus Ludwigsfelde und Luckenwalde
Netzwerk der brandenburgischen Frauenhäuser
Aktionsplan der Landesregierung zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und ihre Kinder

Zurück