Instant Acts 2017 in Jüterbog

Zum fünften Mal steht Teltow-Fläming auf dem Tourplan des Musiktheaterspektakels „Instant Acts“. Die 15 Künstler - Akrobaten, Musiker, Sänger, Schauspieler und Tänzer – werden am 18. September nach Jüterbog kommen und mit Schülerinnen und Schülern der Wiesenschule eine gemeinsame Vorführung erarbeiten.

Junge Künstler aus Europa, Afrika und Lateinamerika gestalten seit 1993 Projekttage in Schulen, Theatern und Jugendgefängnissen. Im Anschluss an die Workshops werden die Ergebnisse einander vorgeführt. Zum Ende findet das Spektakel der Künstler statt, wozu Eltern herzlich eingeladen sind. Die Tour 2017 führt durch Baden-Württemberg, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Italien.

INSTANT ACTS gegen Gewalt und Rassismus ist ein internationales Theaterprojekt der kulturellen Jugendbildung, das überwiegend im ländlichen Raum stattfindet. Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren lernen mit künstlerischen  Angeboten eine fremde Kultur kennen. Das hilft, gegenseitige Achtung aufzubauen und Frust spielerisch zu überwinden.

Für die Jugendlichen ist die Teilnahme auch ein Moment der Selbsterfahrung. Anfangs vielleicht noch skeptisch oder abweisend, erfahren sie Entscheidungsfreude, Disziplin, Motivation und die Überwindung von Angst und Scham. In einer Pressemitteilung von Instant Acts heißt es: "Das Projekt trifft die Sprache der Jugend, überzeugt durch die Vielfalt der Angebote, das Temperament und Professionalität sowie Unkompliziertheit der Künstler im Umgang mit den Jugendlichen während der Workshops und im Abendprogramm."

weitere Informationen: www.interkunst.de
Presseinformation

Rückblick auf Instant Acts 2016 in Großbeeren

Zurück