Kunstausstellung von Kindern

Seit Januar 2019 gibt es im Übergangswohnheim Ludwigsfelde (Birkengrund) ein wöchentlich stattfindendes kunsttherapeutisches Angebot für Kinder mit psychologischer Begleitung der Beratungsstelle KommMit e.V.. Das Projekt wendet sich an Flüchtlingskinder im Vor- und Grundschulalter und ihre Familien im Übergangswohnheim, die wegen ihrer Fluchterfahrungen und bedingt durch einen womöglich unsicheren Bleibestatus sowie schwieriger Lebensbedingungen in einem Wohnheim emotionalen Belastungen ausgesetzt sind.

Drei Kunsttherapeutinnen ermunterten die Kinder, sich mit sich und ihrer Umwelt künstlerisch auseinanderzusetzen, sich auszuprobieren, neue Perspektiven zu entwickeln, so dass sich die Kinder als selbstwirksam erleben konnten. Schnell wurde das Angebot von den Kindern angenommen und regelmäßig besucht. Schon bald zeigte sich, wie unruhige Kinder während der künstlerischen Arbeit zur Ruhe kamen und sehr schüchterne Kinder zusehends mehr aus sich herausgehen konnten.

Begleitet wird die Arbeit mit den Kindern durch professionelle psychologische Elternarbeit. Dazu führt eine Psychologin von KommMit e.V. einmal pro Woche Einzelgespräche mit den Eltern.
 
Das Angebot, das noch bis Ende Dezember 2019 im Wohnheim Ludwigsfelde stattfindet, wird vom Landkreis Teltow-Fläming gefördert. In der Ausstellung stellen die Kinder ihre künstlerischen Arbeiten vor.

Kunstausstellung von Kindern
aus dem Übergangswohnheim Ludwigsfelde
8. August 2019, 15.00 Uhr
Rathaus Ludwigsfelde
Rathausstraße 3
14974 Ludwigsfelde

Zurück