Landleben

Zahlreiche Aktivitäten in der zum Landkreis Teltow-Fläming gehörenden Gemeinde Nuthe-Urstromtal werden im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" unterstützt. Partner ist das Jugendbüro der Gemeinde. Elke Schmidt, Leiterin des Jugendbüros, stellt zwei Veranstaltungen des vergangenen Jahres vor:

 

Kinder- und Familienfest

Ein fester Bestandteil der generationsübergreifenden Netzwerkarbeit in der Gemeinde Nuthe-Urstromtal ist das jährliche Kinder- und Familienfest. Dies ist ein Tag für Jung und Alt, um sich zusammenzufinden, auszutauschen, miteinander zu reden, zu gestalten und sich sportlich zu betätigen.

Federführend für das achte Kinder- und Familienfest im Jahr 2019 war der Förderverein der Grundschule "Am Pekenberg" in Zülichendorf. Gemeinsam mit Schule, Hort, Jugendbüro, Seniorenbeirat und vielen weiteren Akteuren wurde ein Herbstfest zum Thema "Wer will fleißige Handwerker seh'n " gestaltet.

Rund 600 Gäste erfreuten sich an Angeboten vom Grill, der Bäckerei Schwarz aus Zülichendorf oder schlemmten in der Kaffeestube bei selbstgebackenem Kuchen. An zahlreichen Ständen konnten Kinder, Eltern und Großeltern Seife selbst herstellen, sich in Floristik üben, Vogelhäuser basteln, mit Ton gestalten, Kuscheltiere nähen oder Rucksäcke und Taschen mit Kartoffeldruck gestalten.

Auch Kinderschminken und Herstellen von Slime oder das Angebot der Naturwacht Nuthe-Nieplitz waren begehrte Angebote. Für das Rahmenprogramm sorgten die Hortkinder, und sportlich ging es zu bei Drums a life und den Kreisspielen mit Bällen.

Wir danken für die Unterstützung aus dem Bundesprogramm "Demokratie leben!", ohne diese Zuwendung wäre dieser schöne Tag nicht möglich gewesen.


Wiederbelebung von Tradionen


Mit einem Zuschuss aus dem Bundesprogramm "Demokratie leben!" konnte das Dorfleben im Ortsteil Frankenförde der Gemeinde Nuthe-Urstromtal wieder mit neuem Leben erfüllt werden.

Mit der Unterstützung des Jugendbüros der Gemeinde haben sich die Ortsvorsteherin Liane Thieme und junge Mütter mit ihren Kindern zusammengefunden, um die alte Tradition, dass eine Kindertanzgruppe im Ort das Dorffest bereichert oder die Seniorenfeiern umrahmt, wieder aufleben zu lassen. Gemeinsam mit Kindern, Eltern und Angehörigen wurde geübt, gebastelt und gewerkelt.

Auch viele weitere generationsübergreifende Aktionen sind entstanden, Spiel - und Bastelnachmittage und ein toller Adventsnachmittag. Zahlreiche Bewohner wurden angesprochen und haben zum Gelingen beigetragen. Nun sind sich alle einig, dass solche Aktionen im nächsten Jahr fortgesetzt werden sollten.

Zurück