Ökofilmtour: "Auf dem Trockenen – Der neue Kampf ums Wasser"

Der Verein Bildung und Aufklärung Zossen e.V. veranstaltet gemeinsam mit FÖN e.V. Potsdam die brandenburgweite Ökofilmtour in Zossen. Die Besucher der Veranstaltungen können mitentscheiden, welche Filme Preisträger der diesjährigen Tour werden.

Die Schlussveranstaltung findet am 1. Juni 2021, um 19.00 Uhr, im Haus Kirchstraße 7, in Zossen statt.

Gezeigt wird der Film „Auf dem Trockenen – Der neue Kampf ums Wasser“.

Wasser und Klimawandel sind längst keine Zukunftsprobleme mehr: Trockenheit und Dürre in Berlin und Brandenburg nach dem dritten Heißzeit-Sommer. Doch nur wenige erkennen den Ernst der Lage. Sitzen wir schon bald auf dem Trockenen?

Ob für die Berliner Trinkwasserversorgung, die an Spree und Havel hängt, oder die vielen Badeseen, die im Sommer deutliche Wasserverluste haben, längst tobt ein Kampf ums Wasser. Behörden schlagen Alarm, Umweltschützer fordern Entnahmestopps. Denn flächendeckend sinken in Brandenburg die Grundwasserstände, Moore trocknen aus, Landwirte bangen um Ernten.
Gleichzeitig nutzen wachsende Gemeinden am Rande Berlins Wasser für Golfrasen oder Swimmingpools. Doch auch Lösungen werden gezeigt: Hausdächer, die Regenwasser auffangen, Agroforstwirtschaft, die Wasser im Boden speichert. Aber ob das schon reicht?

Wir freuen uns nach dem Film auf interessante Gespräche zu den Fragen rund ums Wasser. Vielleicht gibt es die eine oder andere Anregung, wie und wo hier in der Region etwas bewegt werden kann.

Wir machen auch darauf aufmerksam, dass auf den Kraut- und Rübenmärkten in Zossen auf dem Kirchplatz am 8. Mai und 12. Juni jeweils von 9 bis 13 Uhr eine Ausstellung zur Klimaentwicklung und Wasserfrage in unserer Region gezeigt wird. Kommen Sie einfach vorbei. (baz)

Coronabedingte Änderungsankündigungen und weitere Veranstaltungshinweise finden Sie unter www.baz-ev.de.


Ökofilmtour: "Auf dem Trockenen– Der neue Kampf ums Wasser"
1. Juni 2021, 19.00 Uhr
Haus Kirchstraße 7, 15806 Zossen

Zurück