Überland - Festival der Akteure

Eigenverantwortliches Handeln und bürgerschaftliches Engagement werden zu wichtigen Faktoren für die Zukunftsfähigkeit und Lebensqualität von Kommunen und Regionen. Wo Wandel ist, entstehen neue Freiräume, die Menschen mit Kreativität und Umsetzungswillen füllen können. Es braucht Bürgerinnen und Bürger, die die Chancen auf Veränderung sehen, die Ideen entwickeln und umsetzen, die neue Wege ausprobieren und vielleicht auch Vorbild für andere werden wollen. Diese Menschen will die Robert Bosch Stiftung unterstützen und auf ihrem Weg ins Neuland begleiten.

Die Robert Bosch Stiftung hat sich mit dem Programm „Neulandgewinner – Zukunft erfinden vor Ort“ daher zum Ziel gesetzt, diejenigen Akteure ausfindig zu machen und zu stärken, die beispielhaft für die Bearbeitung dieser Transformationen stehen, die Neuland denken und bauen können.

ÜBERLAND, ein Festival ...

- sich mit anderen Landaktivist*innen zu vernetzen
- in praktischen Workshops voneinander zu lernen oder eigenes Wissen weiterzugeben
- in fünf Themenbereichen mit anderen Macher*innen zu diskutieren und neue Ideen für praktische
  Gesellschaftsveränderungen vor Ort und die Herausforderungen der Dörfer, Kleinstädte und ländlichen
  Regionen mitzunehmen
- zu spüren, dass wir Teil einer immer größeren Bewegung von Menschen sind, die Dörfer und Gesellschaft mitgestalten wollen.

 
Ein Festival trotz Corona!

Schon lange träumen wir von diesem Festival und wollen trotz Corona an den Planungen für den September festhalten. Unter welchen Bedingungen das Festival stattfinden kann, lässt sich im Augenblick noch nicht vorhersehen. Deswegen planen wir eine digitale Variante gleich mit. Der Termin kann also auf alle Fälle fest im Kalender eingetragen werden, die Entscheidung werden wir Anfang August treffen.



Überland - Festival der Akteure
Ein Fest für alle Menschen, die das Landleben neugestalten
11. bis 13. September 2020
Kühlhaus Görlitz
Am Bahnhof Weinhübel 2
02827 Görlitz

Zurück