Film-Tipps

Das verrohte Land

Bürgermeister werden mit Messern angegriffen, Feuerwehrleuten werden die Reifen zerstochen, weil ihr Einsatzwagen die Straße versperrt. Szenen von Aggressionen, die tagtäglich in Deutschland geschehen. Woher kommt die zunehmende Verrohung, fragt die ARD-Reportage.

Weiterlesen …

"Wer nichts weiß, muss alles glauben"

Bis an ihr Lebensende war Christine Nöstlinger eine Kämpferin gegen Ungerechtigkeit und Unterdrückung sowie für Bildung. „Wer nichts weiß muss alles glauben. Auch den größten Unsinn und die schamlosesten Verdrehungen“, sagte sie am 5. Mai 2015 in einer Rede bei der Gedenkveranstaltung zum 70. Jahrestag der Befreiung des ...

Weiterlesen …

Zur Geschichte der Sklaverei

Haben die globalen Ungleichheiten, in denen wir heute stecken, vielleicht auch mit der Sklaverei zu tun? Und welche Rolle spielte sie einerseits für die menschliche wie wirtschaftliche Ausblutung Afrikas und andererseits für die Entwicklung der europäischen Industrie?

Weiterlesen …

"Gewalt fängt früher an, als du denkst"

Die feministische Frauenrecht- und Hilfsorganisation medica mondiale aus Köln hat sich zum Weltfrauentag 2018 als besonderes Zeichen in Zeiten von #metoo das Thema Gewalt gegen Frauen mit fünf Kurzfilmen vorgenommen. Junge Regisseurinnen von der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) ...

Weiterlesen …

Strom sparen hilft Geld sparen

Mit einem Kurzfilm erläutert die Stromspar-Initiative Teltow-Fläming den Weg, im eigenen Haushalt Energie einzusparen und dabei auch den Geldbeutel zu schonen. Die gemeinnützige GAG Klausdorf trägt und organisiert das Programm im Landkreis.

Weiterlesen …

Thema: Demenz und Alzheimer

Demenz und Alzheimer werden in der Forschung große Aufmerksamkeit geschenkt. Kenntnisse im Umgang mit betroffenen Menschen sind in der Sozialarbeit unabdingbar. Hier zwei Kurzfilme, die sich bei Fortbildung und Themenseminaren ebenso zur Sensibilisierung wie zur auflockernden Unterhaltung einsetzen lassen.

Weiterlesen …

A Syrian Story About The Future

Die niederländischen Filmemacher Max Jansen und Tomas Kamphuis haben in Istanbul mit Flüchtlingen aus Syrien gesprochen, die sich Gedanken über ihre Zukunft machten. Manche sahen ihre Zukunft in Deutschland - wenigstens solange ihnen ihr Heimatland verschlossen bleibe.

Weiterlesen …

Transmormon

Wie kaum ein anderer Film hat die vielfach ausgezeichnete Dokumentation über Eri Hayward die Debatte über Transgender in den USA beflügelt. Sogar in der als überaus konservativ geltenden Mormonenkirche hat das Schicksal der gläubigen jungen Frau viele nachdenklich gestimmt. In Deutschland hat das Bundesprogramm "Demokratie leben!" das Thema ebenfalls auf die Agenda gehoben.

Weiterlesen …

Was berichten uns Daten über die Fluchtbewegungen weltweit?

"Unsere Erzählungen von der Flüchtlingskrise unterscheiden sich grundlegend von der Wirklichkeit": So lautet der Untertitel zu einer Visualisierung von Fluchtwegen weltweit, die ein Forschungsinstitut der Carnegie Mellon Universität im Pittsburgh aufbereitet hat.

Weiterlesen …

Auserwählt und ausgegrenzt: Der Hass auf Juden in Europa

Dass der deutsch-französische Sender Arte und der Westdeutsche Rundfunk (WDR) es abgelehnt haben, den von den beiden Sendern beauftragten Dokumentarfilm „Auserwählt und ausgegrenzt – Der Hass auf Juden in Europa“ auszustrahlen, hat eine heftige Diskussion ausgelöst. Die Sender stehen dabei in der Kritik. Nicht zuletzt auch ...

Weiterlesen …

Brenne für deine Arbeit - ohne zu verbrennen

Manche Berufe, aber auch ehrenamtliche Tätigkeit können Stress und andere Belastungen mit sich bringen. Der Psychologe Stefan Junker hat sich Gedanken darüber gemacht, was man dagegen tun kann: Selbstfürsorge. In einem kleinen Video hat er gemeinsam mit der Filmemacherin Joana Kauer Ratschläge zusammengefasst.

Weiterlesen …

Die Internet-Krieger

"Mich hat immer mehr fasziniert, wie hasserfüllt und ignorant Menschen auf Nachrichtenseiten ihre Kommentare absetzten." Drei Jahre hat der norwegische Filmemacher Kyrre Lien damit verbracht, in England, den USA, in Russland und in seinem Heimatland Leute zu treffen, die sich mit rassistischen, homophoben und vor allem fremdenfeindlichen Äußerungen im Internet hervortaten.

Weiterlesen …

Alltagsrassismus protokolliert

Täglich machen Menschen in Deutschland rassistische Erfahrungen. Sie werden aufgrund ihrer "Hautfarbe", ihrer vermeintlichen Religion oder anderer Zuschreibungen diskriminiert und ausgegrenzt. Rassismus zeigt sich in allen Lebensbereichen: in der Politik, bei der Job- und Wohnungssuche, in der Ausbildung, beim Arzt, in der Disko oder auf dem Fußballplatz. Amnesty Interantional hat Menschen nach ihren Erfahrungen befragt:

Weiterlesen …

Antisemitismus erklärt

Im Rahmen des Modellprojekts „Vorurteile abbauen, antisemitische Ressentiments bekämpfen“ führte das Jüdisches Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus (JFDA) 2015 eine Reihe von Interviews mit Fachleuten, die Fragen zu den Wurzeln der Judenfeindschaft und aktuellen Erscheinungsformen des Antisemitismus beantworteten.

Weiterlesen …

4.1 Miles

Als ich im vergangenen Herbst nach Griechenland zurückkehrte, um einen Film über die Flüchtlingskrise zu machen, erlebte ich, was ich mir nie hätte vorstellen können. Das türkisblaue Meer, das die wunderschöne griechische Insel Lesbos umgibt, liegt nur 4,1 Meilen von der türkischen Küste entfernt. Sie ist zu einer tödlichen Falle geworden

Weiterlesen …

Thema: Gewalt gegen Frauen

Ende November 2016 hat in Luckenwalde eine Fachtagung zum Thema Opferschutz stattgefunden. Anlass war der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen, der alljährlich am 25. November begangen wird.

Weiterlesen …

Wir sind viele!

Berlin gegen Nazis

Berlin gegen Nazis – Wir sind viele!: Der Kinospot lief in allen Yorck Kinos in Berlin.

Weiterlesen …

Streitraum: Antisemitismus in Europa

Nicht erst seit den Anschlägen auf das Jüdische Museum in Brüssel und den koscheren Supermarkt in Paris stellt sich die Frage nach dem Antisemitismus in Europa. Die Begegnung mit judenfeindlichen Ressentiments und Vorurteilen, Diskriminierung und hasserfüllten Pöbeleien, ob in den sozialen Netzwerken im Internet oder auf der Straße, gehören für viele europäische Juden zu alltäglichen Erfahrungen.

Weiterlesen …

Saydnaya

30 Kilometer nördlich der Hauptstadt Damaskus liegt Syriens berüchtigtes Militärgefängnis Saydnaya. Kein Beobachter, keine Vertreter von Menschenrechtsorganisationen, keine Journalisten sind in den vergangenen Jahren hier zugelassen worden.

Weiterlesen …

Der Rassist in uns

39 Menschen nehmen an einem Antirassismus-Training teil. Ziel ist es zu zeigen, mit welchen Gefühlen Menschen zu kämpfen haben, die wegen eines beliebigen Merkmals benachteiligt werden.

Weiterlesen …

Bundesprogramm "Demokratie leben!"

Das Bundesprogramm "Demokratie leben!" hat viele Facetten. Im Film stellt Manuela Schwesig Ziele und Ansätze des Bundesfamilienministeriums zur Förderung von Demokratie und Vielfalt vor. Außerdem kommen zahlreiche Akteurinnen und Akteure aus den geförderten Projekten zur Wort, die sich tagtäglich für ein gewaltfreies, respektvolles und demokratisches Miteinander einsetzen.

Weiterlesen …

Kinder im Krieg

20 Millionen Mal ist das aufrüttelnde Video aufgerufen worden, das eine Kinderschutzorganisation 2014 ins Netz gestellt hat. Save the Children erinnert damit an Kinder im Syrien-Krieg und erzählt das Schicksal eines Mädchens.

Weiterlesen …

Flucht nach vorn

"Flucht nach vorn" ist ein Filmprojekt der Caritas. Es zeigt Menschen, die zu uns kommen und Menschen, die helfen - etwa in Aufnahmelagern im Libanon, auf dem Rettungsschiff MOAS, in Flüchtlingsunterkünften oder ganz privat.

Weiterlesen …

Meine Flucht

Der Film »My Escape / Meine Flucht« präsentiert Handy-Videos von fünfzehn Menschen aus Syrien, Afghanistan und Eritrea, die ihre Flucht nach Europa gefilmt haben. Die Regisseurin Elke Sasse zeigt zudem ausführliche Interviews mit Geflüchteten, die sich ihre Videos anschauen und dabei ihre Geschichten erzählen. Sie schildern die Etappen der Flucht und berichten von Gefahren, Unsicherheit, Angst, Verzweiflung.

Weiterlesen …